Badino

 

Jeden Samstag Abend führen wir unsere Tauchausbildung im Badino durch. Das Hallenbad ist in wenigen Minuten vom Dive Inn Overath zu erreichen.

                           
 

Blausteinsee

Wassertiefe bis 40 Meter, klares Wasser mit Sichtweiten bis 10 Meter, (Ausbildungs-)Plattformen auf 6 Meter, 9 Meter und 20 Meter Tiefe, zahlreiche Tauchziele zum Antauchen (inkl. einem voll aufgetakeltem Segelboot) am Grund des Sees. Dies sind nur einige Fakten zum Tauchen im Blausteinsee. Taucher schätzen am Blausteinsee die günstigen Preise (Tageskarte 8,50 €), die Füllstation (Pressluft und Nitrox), den komfortablen Einstieg über eine Plattform, unmittelbar am Wasser gelegene Parkplätze, und die Möglichkeit, sich überdacht umzuziehen.
     
 

Hitdorfer See

Der Hitdorfer See ist ein ehemaliger Bagger-/Kiessee mit einem vielfältigen Bewuchs, unzähligen Fischen, Muschelbänken und Krebsen. Die Sichtverhältnisse variieren von 2 – 10 m.
Aufgrund der Uferstruktur mit leicht abfallenden Böschungen, ist der See auch für Anfänger zum Tauchen geeignet.Je nach Wasserstand kann eine max. Tiefe von ca. 16-18 m erreicht werden. Die durchschnittliche Tiefe liegt zwischen 10 m und 14 m.
     
 

 Bleibtreusee

Der Bleibtreusee befindet sich am Rande von Brühl. Der offizielle Einstieg für Taucher ist vom zweiten Parkplatz aus auf der linken Seite. Barsche, Hechte und Krebse sowie schöne Pflanzen sind eigentlich immer zu sehen. Lohnenswert ist der Flachwasserbereich bis ca. 5 m Tiefe.
     
 

 Aggertalsperre

Der Stausee liegt zwischen Bergneustadt und Gummersbach. Der offizielle Einstieg ist auf der Seite mit dem thailändischen Restaurant und mit einem Schild gekennzeichnet. Je nach Wasserstand kann man eine Tiefe +- 30 m ertauchen. Das Tauchgebiet ist an Sonn~ und Feiertagen zwischen 10 und 16 Uhr geöffnet.
     
 

 Biggesee

Es gibt 2 öffentliche Tauchplätze am Biggesee. Sie befinden sich an der Weuste mit Zugang über die Strasse oder durch den Wald.
     
 

 Heider Bergsee

Der Heider Bergsee ist in Brühl. Eine Anmeldung bei der Fam. Schirmer, welche den dazugehörigen Campingplatz betreibt, ist erforderlich. Er ist max. 6 m tief und beherbergt viele Krebse, Barsche und Hechte.
     
 

Rotter See

Der Rotter See ist eine ehemalige Kiesgrube und liegt im Rhein-Sieg-Kreis südlich von Troisdorf zwischen den Stadteilen Kriegsdorf und Sieglar. In der näheren Umgebung befinden sich ebenso Eschmarer- und Mondorfer See.
Die Wassergüte wird regelmäßig geprüft und ist von guter bis sehr guter Qualität. Das Baden und Schwimmen ist hier ausdrücklich gestattet. Bootfahren ist dagegen untersagt.
 
     
 

 Fühlinger See

Das Naherholungsgebiet Fühlinger See liegt im Norden Kölns zwischen dem namensgebenden Stadtteil Fühlingen und den Teilen Seeberg und Chorweiler. Es entstand nach 1967 durch die Rekultivierung mehrerer Kiesgruben, die Baumaterial für die Erstellung des Stadtteils Chorweiler lieferten. Das Gebiet besteht aus einer Vielzahl von miteinander verbundenen Seen. Diese besitzen keine oberirdischen Zuflüsse und werden nur über das Grundwasser gespeist. Durch diese Tatsache und dadurch, dass das Gebiet nur zwei Kilometer vom Rhein entfernt ist, kann es zu Schwankungen des Wasserspiegels von bis zu zwei Metern kommen. Problematisch für die Wasserqualität ist die oft starke Nutzung des Naherholungsgebiets durch Erholungssuchende in den Sommermonaten.